Kopier- und Produktionsservice seit 1981 für den Low Budget-Bereich
 

Seit 26 Jahren bieten wir Arbeiten im Bereich Film/Video/DVD-Kopien und Veröffentlichung an. Wir bemühen uns besonders um kostengünstige Lösungen auch für Problemfälle. Für Book-on-demand-Publishing kontaktieren Sie bitte direkt unser Verlags-Büro.
 

 


Startseite


Komplette Preisliste

Was möchten Sie:

--Video auf DVD
-- Super 8 auf DVD

--Super 8 auf Video
--Film auf 16 mm
--16mm auf DVD
--16 mm auf Video
--Video auf 16 mm
--Tonüberspielung


--Über uns
--AGB


 
 

 

Wohin schicken,
wo anrufen oder mailen?

Jelinski Film - Produktion

Magnussenstr. 8
D-25872 Ostenfeld
Tel. 04845 - 1291
Fax.04845 - 1486
Handy:0171-4738208
e-mail:
transvision-jelinski@
t-online.de

Konto: 9030069
Raiffeisenbank Husum
BLZ 21762550


 

Video oder 16mm-Projektion?

Heute scheint es fast schon üblich, in einem Kino ein Videoband oder eine DVD auf die Leinwand zu projizieren. Die Entwicklung der Projektoren, "Beams" genannt, ist nicht stehengeblieben. Geräte, die vor 20 Jahren für 20.000 DM zu haben waren, werden heute schon in ihrer Leistung von Produkten für 2.000 € erreicht. Der unbedarfte Kinogänger kann manchmal schon nicht mehr unterscheiden, ob es Film oder doch "nur" Video war.
Dennoch gibt es immer noch Gründe, auf "richtigem" Film zu produzieren. Schon wegen der Lagersicherheit der Informationen. Wir bieten günstige Konditionen, um Videoaufnahmen auf 16mm-Negativ-Film zu übertragen, damit man dieses Material in Filmproduktionen einschneiden kann. Oder als "richtigen Film" zu projizieren.
Eine nur scheinbar "verrückte" Möglichkeit ist es, Filmmaterial über ein Video wieder auf Film (16mm) zu kopieren, z.B. bei anderen Laufgeschwindigkeiten. Hier hätte man normalerweise jedes dritte oder vierte Bild doppeln müssen, um aus 16 B/sec. oder 18 B/sec. die übliche Kinovorführgeschwindigkeit von 24 (25) Bildern pro Sekunde zu machen. Das führt aber zu häßlichen Bildsprüngen. Über Video kein Problem.


Video auf 16mm-Film
 

 


Alle Videoformate auf 16-mm Film

Führen wir leider nur noch in Ausnahmefällen durch. Die Schließung einiger Kopierwerke bringt es mit sich, dass wir nicht mehr kostengünstig arbeiten können. Film wird leider zum Luxus.

Zum Trost: Die Videoprojektion sieht heutzutage schon so gut aus, dass Laien sie nicht mehr unterscheiden können
 
     
 

Produktionen, für die wir tätig waren: